blaue Flecken und Feiertage / Chiang Rai / 27.12.2016

Jojojo, lange nix gehört von mir! Deswegen schrei ich ja jetzt so!!! 😀

Letzte Woche Donnerstag, am 22.12., war ich zum ersten Mal so richtig beim Muay Thai – 3 Stunden Kampfsport im Sereephap Muay Thai Gym. Angekommen um Viertel fünf, hab ich mich dann mit Mr. Max unterhalten, mich ein bisschen warm gemacht und gewartet, dass mein Trainer Mr. Num, von der Arbeit kommt und mich unter seine Fittiche nimmt. Außer mir waren noch zwei andere Jungs – Big, 22, kämpft schon länger Muay Thai und Tom, 9, ein Junge aus Hongkong der jetzt in Chiang Mai ist – und ein Mädchen – JayJay, Alter aus Frauentechnischen Gründen unter Verschwiegenheit, hat einen Juwelierladen – beim Training dabei.
Zuerst ging es um die Basic Schritte, dann Jab-Punch, Knie, Ellbogen und Kicks. Dabei haben wir immer eine der jeweiligen Techniken gemacht und sind Bahnen gelaufen, quasi so: Linker Fuß vor, Jab-Punch, rechten Fuß nachziehen. Linker Fuß vor, Jab-Punch, rechten Fuß nachziehen. So lief das dann die erste Stunde ungefähr ab, vlt. auch etwas länger.
Dann ging es an den Sandsack, zum Schläge und Kicks üben. Es ist wirklich erstaunlich, was der Körper so aushält. Nach drei Kicks tat mir meine Stelle am Fuß mit der man trifft schon weh, aber ich dachte mir da geht noch mehr und das ging es auch. Man kann einfach weiterkicken, weil der Schmerz irgendwann weggeht.
Die letzten ca. 30 Minuten haben dann für mich und Tom aus jeweils 3 Minuten Bratzentraining im Ring bestanden. Mr. Max hat mir gesagt wie ich schlagen soll und ich hab das dann gemacht, war nochmal extrem anstrengend. Am Ende war dann meine Hose und mein Unterhemd komplett nass und das war so ein gutes Gefühl das getan zu haben 🙂 Ab nächstem Jahr werde ich da 3x die Woche hingehen, zum Glück sind da nämlich auch Menschen die mir in den Arsch treten 😀
Um das nicht unerwähnt zu lassen: Ich hatte am nächsten Tag schon ein paar Schmerzen am Fuß, Knie und Ellbogen – aber alles okay und es tut auch nichtmehr weh 🙂

Am Samstag bin ich dann zu Christian in die WG nach Chiang Rai gefahren. Er hat mich abgeholt, dann sind wir in seine WG, dann in die Stadt und da hab ich mich dann massieren lassen. Auf die Idee bin ich allerdings erst später gekommen und zuerst wollte ich nur was essen gehen, da rufen die Frauen vor dem Massagesalon rüber: “Massage, Massage!” “Ne danke!” “Bumbum?” Also die wissen schon Bescheid, weswegen viele Farangs nach Thailand kommen 😀 “Ne auchnicht!”
Bin dann später in nen anderen Massagesalon gegangen und hab mich 30min massieren lassen, und danach ging es mir soooo gut. Ich hatte keinen Muskelkater mehr, keine Schmerzen – Nix! Irgendwann sind wir dann wieder nach Hause in die WG und da dort gewichtelt wurde, wurden dann die Wichtelgeschenke verteilt und wir haben alle gegessen und Spaß gehabt. Am Ende haben wir noch Brownies gegessen, allerdings war das für manche Leute dann nicht ganz so angenehm und sie hatten eine schlechte Nacht, weswegen wir dann wachgeblieben sind und uns um sie gekümmert haben.
Sonntag war dann total der Chill- und RumhängTag und wir haben nichts Zustande gebracht außer Essen, Massage und Lesen. Hab ein cooles Buch dort gefunden und mir ausgeliehen, nämlich: Das Bourne Attentat! Originaltitel: The Bourne Sanction.
Und so ging es dann gestern wieder für mich nach Chiang Mai – yey! Home sweet home! 🙂

Bis bald! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.