Göhren-Lebbin

Was treibe ich denn eigentlich zur Zeit?
Nun, ich wohne zur Zeit in Göhren-Lebbin, einem Ferienort an der Mecklenburgischen Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Das ist wirklich unvorstellbar urlaubshaft hier. Das ganze Dorf ist fürs Urlaub machen gemacht und nennt sich Land Fleesensee.3 Hotels, 5 Golfplätze, ne SpaWorld. Dafür allerdings keine ordentlichen Einkaufsmöglichkeiten, weniger Einwohner als Urlauber (die sind meistens auch noch alt) und nicht viel zu tun. Is aber okay, wir haben halt mit m Golfen angefangen.
Was ich hier überhaupt mache? Ich arbeite in einem Hideaway Hotel namens Schlosshotel Fleesensee (einfach mal klicken, dann kommt man zu einem Imagefilm des Hotels) als Servicekraft an der Bar. Das ist immer Abends von 17:30 Uhr bis Ende. Ende, das ist manchmal um halb 1, öfters aber 2 und ab und zu auch 4 oder später. Wohnen tue ich in einem Apartment, 5 Fußminuten von meiner Arbeit entfernt, mit Balkon, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Bad.
Als ich diesen Beitrag geschrieben hab, war mein Macbook kaputt, ich hatte nixmehr zu lesen und auch noch keine Golfschläger, das war schon n bisschen langweilig. Ansonsten steh ich hier morgens auf so um ca. 9, ess was, mach Sport oder geh golfen, esse wieder, hör Musik und geh dann zur Arbeit. Ja und so zieh die Tage hier ins Land, in einer immer währenden Routine.
Verdien hier auch ganz gut. Bekomme meine 1940€ Brutto, davon gehen 130€ für Miete drauf. Und dann gibt’s ja auch noch Trinkgeld. Das coole ist, ich leb hier nur vom Trinkgeld, im Durchschnitt 25€ pro Tag den ich arbeite. Da ich ne 6 Tage Woche habe, sind das um die 150€ pro Woche. Völlig ausreichend, sogar genug um davon noch Golfzeug zu bezahlen.
Alles in allem also echt okay. Auch Berlin ist nur eineinhalb Stunden mit dem Auto entfernt, das lohnt sich schon sobald ich zwei Tage hintereinander frei hab.
Und so ist mein Leben momentan – GUT

Bis zum 19. November bin ich noch hier und dann geht’s Anfang Dezember nach Thailand.

Bis dann meine Freunde.

Euer Max Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.